News

9,3 Billionen Euro Bankschulden, Zerfall des Euroraums, Europa im Würgegriff der Finanz- und Konzernindustrie

Ich hatte schon häufiger darüber geschrieben, dass es Enteignungen in großem Umfang geben wird: zu Lasten der “Normalos”, die noch was haben und zu Gunsten der Banken und Finanzelite. Die Politikerkaste wird selbstverständlich versorgt und bringt die “richtigen” Gesetze auf den Weg.

2 Millionen plus x Menschen wehren sich vehement gegen einen Konzern wie Monsanto, aber das interessiert die Mitarbeiter der Finanz- und Konzernindustrie Politiker nicht die Bohne, sie entscheiden -wie immer- gegen den Willen des Volkes und für die Elite. Neben der Wasserprivatisierung wird nun auch der Obst- und Gemüseanbau “reguliert”.

Die letzte freiere Bastion der Menschheit, das Internet wird nun auch von der Telekom “übernommen”, man will Kontrolle über die Inhalte und kann bei der staatlichen Propaganda und Gehirnwäsche sicherlich “behilflich” sein.

Königin Merkel äußert sich zur EZB-Studie und zum Vermögen der Deutschen, welche zur Überraschung vieler doch deutlich niedriger ausfällt, als vermutet. Für uns ist es überhaupt keine Überraschung, dass unser Vermögen bescheiden ausfällt, sind wir doch ein Volk welches überreguliert und überbesteuert ist. Wie sollen wir denn Vermögen anhäufen, wenn uns der Staat immer mehr ausraubt?

In dem o. g. Spiegelbericht heißt es:

“Die Deutschen sind nach Ansicht Merkels reicher als die EZB vermutet. So nutzten in den südlichen Euro-Staaten viel mehr Menschen Häuser und Wohnungen als Altersvorsorge. “In Deutschland dagegen gibt es starke gesetzliche und betriebliche Rentensysteme. Die hohen Rentenansprüche der Deutschen aber sind in dieser Vermögensstatistik nicht enthalten, ebenso wenig Immobilien oder Vermögen, das Deutsche im Ausland haben”, sagte Merkel. “Deshalb sehen die Durchschnittsvermögen der Deutschen kleiner aus als sie sind.”

Die Fakten sprechen eine andere Sprache. In der  jährlichen Rentenbestandsstatistik des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) wird aufgezeigt, dass 6,117903 Millionen Rentner in Deutschland  eine Rente von unter 500 Euro, beachtliche 13,456166 Millionen Rentner von unter 1000 Euro im Monat erhalten. Diese zahlen nur zum Thema “starke gesetzliche und betriebliche Schneeball- & Betrugssysteme Rentensysteme.  Ein sehr interessanter Bericht zur Entwicklung von Renten, Löhnen und Nettovermögen finden Sie wie immer bei querschuesse.de.

Die Nebelkerzen lichten sich und das Grauen wird immer sichtbarer. Während die britische Kommission feststellt, dass die EU ein gigantisches Betrugssystem ist, Milliarden Fördergelder ungeprüft bei den Konzernen landen und sogar die eigenen Leute (von Merkel) dem Euro keine Chance mehr geben, wird die Königin nicht müde, die Abgabe von Souveränität  nach Brüssel zu predigen.  De Maizière sieht sogar die Nato gefährdet, solle Engand aus der EU austreten, welch Hohn wir uns gefallen lassen müssen! Es wird allerhöchste Zeit, dass ein Staat den Anfang macht und die Totgeburt namens Euro / EU verlässt und zur eigenen Souveränität zurückkehrt. Für unser Deutschland wird es eh teuer genug, aber lieber ein Schrecken mit Ende als ein Ende ohne Schrecken. Die 350 Mrd. Euro Verlust aus Target 2 Salden wären sicherlich bei den Rentnern, bei Bildung, ehrlicher Wirtschaftsförderung und Infrastrukturprojekten besser aufgehoben,  statt dessen transferiert man diese Steuergelder über diverse Umwege zur Writschaftselite und schreitet mit der Verarmung des deutschen Volkes wissentlich weiter.

Aber es wird schlimmer kommen. Bei 9,3 Billionen Euro Bankenschulden wird man die Sparer deutlich härter enteignen als es bei Zypern der Fall war.

Wie sagte Jean Claude Juncker 1999!!

“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

Nach den zypriotischen Peanuts sind nun die richtigen Gelder dran.

wohl bekomm´s

 

About the author

schattenmann